• Leben und Einkaufen in St. Ingbert

    Ist Ihnen bekannt, wie viele hochwertige, bekannte Marken und Produkte im St. Ingberter Einzelhandel angeboten werden? Dieses hochwertige Angebot erstreckt sich über viele Branchen. Die Webseite www.schöneinkaufen.de wird Sie darüber und vieles weitere aktuell informieren. Abonnieren Sie unseren Newsletter, damit Sie rechtzeitig über alles informiert werden.

Schön einkaufen in St. Ingbert

Schön einkaufen in St. Ingbert ist ein Internetportal vom Verein Handel & Gewerbe St. Ingbert e.V.. Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen die vielen Einkaufsmöglichkeiten, die St. Ingbert zu bieten hat vor. Weiterhin finden Sie hier Informationen zu den Öffnungszeiten, dem Waren- und Dienstleistungsangebot sowie dem Markenangebot des Einzelhandels.

Hier finden Sie eine Übersicht St. Ingberter Unternehmen...

Suchen

Einkaufen...

Erleben...

Entdecken...

Verkaufsoffener Sonntag & Autoschau in St. Ingbert 03. Mai 2015, 13 bis 18 Uhr

107266b338Am 3. Mai findet der zweite verkaufsoffene Sonntag gemeinsam mit der großen Autoschau in der St. Ingberter Innenstadt statt. Von 13 bis 18 Uhr haben die Besucher Gelegenheit, sich von der Leistungsfähigkeit des St. Ingberter Fachhandels und dem Angebot von insgesamt zehn Autohäusern zu überzeugen. Über 3.000 kostenlose Parkplätze liegen in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Der nächste verkaufsoffene Sonntag findet am 04. Oktober anlässlich der alljährlichen Ingobertusmesse statt.

„Nach dem letzten Pinselstrich“

Weisgerber und Weltkrieg: Kunst-Geschichte in historisierender Absicht
Vortrag von Dr. Paul Burgard,  Landesarchiv Saarbrücken auf Einladung des Ortsrates St. Ingbert-Mitte

Der Ortsrat St. Ingbert-Mitte lädt am Mittwoch, 8. April um 19 Uhr, im Rahmen der Veranstaltungen zum Weisgerber-Jahr 2015 zu einem Vortrag über Albert Weisgerber und den Ersten Weltkrieg ein. Die Veranstaltung findet im Weisgerber-Haus, Kaiserstraße 21 in 66386 St. Ingbert statt.

Albert Weisgerber starb am 10. Mai 1915 an der Westfront, als er mit seiner Kompanie Stellungen von den Engländern zurückerobern sollte. Das noch so viel versprechende Künstlerleben des Meistermalers aus St. Ingbert endete jedoch bereits zehn Monate zuvor.  Anders als viele seiner Freunde und Kollegen, die ähnlich wie er mit Zuversicht oder gar Begeisterung in den Krieg gezogen waren, weigerte sich Weisgerber standhaft, als Soldat auch nur noch einen einzigen Pinselstrich zu tun. Und das, obwohl es doch gerade die existenziellen Fragen des menschlichen Daseins waren, die Weisgerbers Kunstschaffen so offenkundig angetrieben hatten, Fragen, die in seinem Werk geradezu physisch nachvollziehbar bleiben. Während viele Maler der klassischen Moderne vom Krieg den Übergang in eine „neue Kultur“ erhofften oder (später) das erlebte Grauen in Farben und Formen zu verarbeiten suchten, wollte Weisgerber nach Beendigung seiner soldatischen Pflichten nur „einfach“ dort weitermachen, wo er im Sommer 1914 aufgehört hatte.

Arthur kann ausgeliehen werden

IMGP7888Ein echter Hingucker in den St. Ingberter Schaufenstern ist Arthur (Foto), der große straußenähnliche große Vogel, der symbolisch für die innovative und nachhaltige BiosphärenArt steht. Er kann von den Geschäftsinhabern für jeweils zwei Wochen kostenlos ausgeliehen werden. Anmeldungen bei der Biosphären VHS oder der Wirtschaftsförderung der Stadt.

Entschärfung der Baustellenproblematik

IMGP0300Zu lange wurde nicht in den Tiefbau investiert, so dass man sich jetzt gezwungen sieht, die ganze Straße aufzureißen und die beschädigten Rohre zu sanieren. Die Stadt St.Ingbert zeigt ein offenes Ohr für die Probleme und Bitten der betroffenen Geschäftstätigen nahe der Baustelle in der Ludwigstraße. Oberbürgermeister Hans Wagner und von Seiten der Wirtschaftsförderung Martina Quirin und Thomas Debrand machten sich vor Ort ein Bild der Lage und sprachen mit den Geschädigten.

 

 

Foto: Bis es wieder so aussieht wie auf unserem Archivbild wird es noch Monate dauern.

Auch kleine Schritte sind ein Fortschritt

IMGP6664Kein Bereich des St. Ingberter Stadtzentrums hat sich in den vergangenen fünfzig Jahren so stark verändert, wie die sogenannte „Unterstadt“. Von den alten Häuserfassaden (Foto), die bis in die sechziger Jahre in diesem Bereich der Kaiserstraße das Straßenbild bestimmten, sind nur noch wenige übrig geblieben.
Zuerst musste das städtische „Spital“, das sowohl als Altersheim als auch als Badeanstalt gedient hatte, dem Neubau des Kaufhauses Sinn weichen. Das Hotel-Restaurant „Zur Glocke“ wurde abgerissen um Platz zu schaffen für den Neubau eines Einkaufmarktes (heute DM Markt). Auf dem Gelände des ehemaligen Weinhauses Graffion wurde das Kaufhaus „Woolworth“ errichtet. Nach uns nach entstanden im Umfeld dieser großen Neubauten kleine Geschäfte. Eine Zeitlang schien sich die „Unterstadt“ zum neuen St. Ingberter Geschäftszentrum zu entwickeln. Als das Kaufhaus Sinn geschlossen wurde und „Woolworth“ seine Verkaufsfläche auf eine Etage reduzierte, war der Aufwärtstrend bereits gestoppt. Seitdem tauchen immer wieder Pläne auf, wie der Bereich rund um die untere Kaiserstraße wieder aufgewertet werden könnte. Vorgeschlagen wurde dabei unter anderem ein neues Einkaufszentrum auf dem Gelände zwischen der unteren Kaiserstraße und der Poststraße. So verheissungsvoll ein solches Großprojekt erscheinen mag, ein Investor dürfte sich kaum dafür begeistern. Aus diesem Grunde hat sich die Stadtverwaltung wohl auch inzwischen von diesem Gedanken verabschiedet.

Eventsamstage in der Innenstadt

ostereiereventAm 04. April findet der erste Event-Samstag unter dem Motto „Alles rund ums Ei“ in der St. Ingberter Fußgängerzone statt.

Um 11.00 Uhr startet im Bereich der Engelbertskirche der erste St. Ingberter Eierlauf, zu welchem Einzelpersonen (Kinder sowie Erwachsene) und Teams herzlich eingeladen sind. Ziel des Laufs ist es, dass die Eier mit Hilfe eines Löffels auf einer vorgegebenen Strecke vom Start bis ins Ziel befördert werden. Natürlich ist hier nicht nur Geschicklichkeit sondern auch Schnelligkeit gefragt. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmerurkunde und die drei bestplatzierten Teilnehmer, bei den Einzelpersonen und Teams, erhalten jeweils eine Medaille. Zudem findet eine Prämierung des Teilnehmers mit dem schönsten Osterkostüm statt. Die Teilnahme am Eierlauf ist ohne vorherige Anmeldung möglich. Zusätzlich findet zum ersten Mal eine Ostereiersuche für Kinder statt, bei welcher alle teilnehmenden Kinder in den Geschäften nach vorhergehender Ostereiersuche ein kleines Geschenk erwartet. Informationen über die Osteraktion finden Sie auf unserer Homepage und am Tag der Aktion im Info-Häuschen (Kaiserstraße 84-86), in welchem zusätzlich Infoblätter mit der Auflistung der teilnehmenden Geschäfte ausgelegt werden. Da es nicht bei einem einzigen Event-Samstag für diese Jahr bleiben soll, sind bereits weitere Aktionen in der Innenstadt in Planung. Schon am 2. Mai gilt es, gemeinsam mit Ihnen „Fit in den Frühling“ zu starten. Wir freuen uns auf jede Menge interessante Aktionen rund ums Thema Fitness und Freizeit.

Start in den Frühling mit Ostermarkt

OstermarktAm Montag, 30. März, findet im Bereich der Fußgängerzone der traditionelle Ostermarkt von 8 Uhr bis 18 Uhr statt. Rund 40 Händler haben ihre Teilnahme zugesagt und freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Textilien aller Art, Haushaltswaren und Geschenkartikel, Pflege- und Reinigungsmittel werden angeboten. Auch Marktstände mit Lederwaren und -taschen, Modeschmuck sowie Uhrenartikel sind in der Fußgängerzone zu finden. Süße Leckereien für die Ostertage für große und kleine Naschkatzen kann man bei einem Bummel über den Markt ebenfalls entdecken. Eine schöne Gelegenheit, sich auf das bevorstehende Osterfest einzustimmen und nach kleinen Geschenken für die Familie zu stöbern.
Foto: Michael Haßdenteufel

St. Ingbert lädt zumverkaufsoffenen Sonntag

Am 15. März 2015 findet in St. Ingbert der erste verkaufsoffene Sonntag für dieses Jahr statt. Anders als in den vergangenen Jahren gewohnt, findet der erste verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr ohne die beliebte Autoschau in der Fußgängerzone statt. Dennoch muss niemand auf die St. Ingberter Autoschau verzichten. Nach Rückfrage bei den betreffenden Autohäusern hatte sich die Mehrheit für eine Verlegung auf den verkaufsoffenen Sonntag im Mai ausgesprochen. Statt Autos erwarten die Besucher bunte Blumen und eine musikalische Einstimmung auf das 29. Internationale Jazz-Festival St. Ingbert, das vom 18. bis zum 22. März 2015 unter dem Motto "Experience" in der Stadthalle St. Ingbert stattfindet. Für die Kunden werden die meisten Geschäfte quer durch die Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein. Organisiert wird das sonntägliche Shoppingvergnügen im Herzen St. Ingberts vom Stadtmarketing.

Ingobertusmesse 2015

Auch wenn es noch lang hin scheint bis zur Ingobertusmesse, die Planungen sind bereits in vollem Gange. Derzeit wird überlegt, an die erfolgreiche Messe noch eine Seniorenmesse anzudocken. Unternehmen und Institutionen, die ein Interesse haben, mitzumachen, wenden sich bitte an Klaus Schulz, Tel.: 06894-888236 Mobil 0171-2123492.

Werbung